• Abschied aus dem Bundestag

    Nach 27 Jahren als Abgeordnete verabschiede ich mich heute aus dem Amt. Bereits im Jahr 2017 hatte ich für mich entschieden, dass ich bei der Bundestagswahl 2021 nicht erneut kandidieren würde. 
      
    All diejenigen, die mich in dieser Zeit bei Veranstaltungen oder bei Besuchen in Bonn/Berlin ein wenig besser kennenlernen konnten, wissen, dass die Wahlkreisarbeit für mich immer ein ganz wesentlicher Teil meiner Arbeit war. Ich sage heute „DANKE“ für unzählige Einladungen, mal verbunden mit der Bitte um ein Grußwort, mal mit Anliegen und Wünschen, und ja - gelegentlich auch mit kontroversen Diskussionen. All das ist jedoch genau das, was die Arbeit im und für den Wahlkreis ausmacht! 
     
    Seit 1998 haben Sie mich mit einem Direktmandat in den Bundestag entsandt. auch für dieses Vertrauen möchte ich mich herzlich bedanken! In diesen Dank möchte ich unbedingt auch mein großartiges Team in Berlin und im Wahlkreis einschließen - ohne diese Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hätte ich meine Arbeit nicht in dem Maße bewältigen können, wie Sie sie von uns erwarten durften. Unseren schönen Wahlkreis weiß ich bei meiner Nachfolgerin Bettina Lugk in allerbesten Händen - das macht mir den Abschied leichter.
     
    Und Sie wissen ja… niemals geht man so ganz! Wir sehen uns sicher bei der einen oder anderen Gelegenheit wieder!
     
    Ihre
    Dagmar Freitag
  • Bis zum 1. Dezember 2021 bei „kulturweit“ für ein Freiwilliges Soziales Jahr im Ausland bewerben

    Die heimische Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag ruft ein letztes Mal junge Menschen im Alter zwischen 18 und 26 Jahren dazu auf, sich bis zum 1. Dezember 2021 für ein Freiwilliges Soziales Jahr bei dem internationalen Freiwilligendienst der Deutschen UNESCO-Kommission „kulturweit“, zu bewerben. Der Freiwilligendienst beginnt am 1. September 2022.

  • Pressebericht des erfolgreichen SPD Sportforums in Lippstadt

    Es war eine ideale Umgebung, die am Dienstagnachmittag von den Sozialdemokraten für ihr öffentliches Sportforum mit der Lounge des SV Lippstadt 08 ausgewählt wurde. Dies meinte auch die aus Iserlohn angereiste Vorsitzende des Sportausschusses im Deutschen Bundestag, Dagmar Freitag, mit ihrem Glückwunsch an die Schwarz-Roten für ihr „schönes Stadion“.

  • Pressebericht der erfolgreichen Sportveranstaltung mit Michelle Müntefering

    Michelle Müntefering und Dagmar Freitag diskutieren unter dem Titel „Wo drückt der Sportschuh?“ mit Vereinen und Verbänden zur Lage des Freizeit- und Breitensports. Sie wird “Marathonläuferin der deutschen Sportpolitik” genannt. Und es stimmt: Die Vorsitzende des Sportausschusses im Deutschen Bundestag Dagmar Freitag, Mitglied des Deutschen Bundestages hat es heute nicht zum ersten – und sicher nicht zum letzten mal – nach Herne geschafft. Seit 27 Jahren setzt sie sich für den Sport ein und das mit Erfolg.

  • Förderaufruf zum Projekt der Bundesregierung „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“

    Auch in unserer Region sind Städte und Gemeinden von tiefgreifenden Veränderungen in ihren Innenstädten, Stadt- bzw. Ortsteilzentren und Ortskernen betroffen. Das gilt vor allem für einen anhaltenden Strukturwandel im Einzelhandel. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie beschleunigen diese strukturellen Entwicklungen zusätzlich und decken die drängenden Handlungsbedarfe auf. Somit bedarf es zum Teil erheblicher funktionaler, städtebaulicher und immobilienwirtschaftlicher Anpassungen in den Innenstädten, Stadt- und Ortsteilzentren.

  • Das Deutsche Rote Kreuz in Mecklenburg Vorpommern organisiert Feriencamps für Kinder aus den Hochwassergebieten

    Vom 01.-31. August können Kinder im Alter von 8-14 Jahren aus den Hochwassergebieten in Nordrhein Westfalen und Rheinland Pfalz eine Woche lang an einem Feriencamp in Mecklenburg-Vorpommern teilnehmen, angeboten und organisiert vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) Mecklenburg-Vorpommern. 

  • Hinweis auf drei neue Förderprogramme der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt

    Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) hat in diesem Jahr drei neue Programme aufgelegt, um die Engagements- und Ehrenamtslandschaft vor Ort weiterzuentwickeln. Für nähere Informationen zu den unterschiedlichen Antragsvoraussetzungen und Bewerbungsfristen folgen Sie dem Link unter den einzelnen Förderprogrammen.

  • Neueinbau von Frischluftfiltern in Kitas und Grundschulen

    Mit dem Programm zur Förderung für stationäre Frischluft-Klimaanlagen können seit dem 11. Juni 2021 nun auch Anträge für den Neueinbau von RLT-Anlagen in Einrichtungen für Kinder unter 12 Jahren gestellt werden. Antragsberechtigt sind u.a. Kitas sowie staatliche anerkannte allgemeinbildende Schulen in öffentlicher oder freier Trägerschaft. Weitere Informationen zum Förderverfahren sowie das Antragsformular erhalten Sie auf der Homepage des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, BAFA. Die entsprechende Richtlinie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie finden Sie hier.

Aktuelle Termine